Chronik TV 1909 Sickenhofen

1909
Gründungsversammlung am 19. Juni 1909 im Stumbchen Saal in Sickenhofen 34 Teilnehmer erklärten ihre Mitgliedschaft.

Vorstand:

1. Vorsitzender      Jakob Schroth III
2. Vorsitzender      Johann Hickler IV
1. Turnwart           Gerog Kolb II
2. Turnwart           Heinrich Kolb
Schriftführer          Heinrich Schroth
Rechner                Georg Kolb I
Zeugwart              Adam Schroth

Notiz aus der Babenhäuser Zeitung vom 18.06.1909:
In der Gemeinde Sickenhofen wurde in den letzten Tagen ein Turnverein gegründet, dem sofort 50 Mitglieder beigetreten sind. Morgen, Samstagabend, findet im Stumb’schen Saale die erste Generalversammlung statt.

1910
Sickenhofen wurde in den Turngau aufgenommen. Teilnahme an dem Turngang in Pfaffen-Beerfurth.

1913
Am 21. Juni in der Monatsversammlung wurde beschlossen am Gauturnfest zu König im Odw. teilzunehmen

1914
Für den Winter wurden allwöchentlich 2 Turnstunden festgesetzt und zwar am Montag und am Donnerstag Abend von ½ 9 Uhr –10 Uhr. Überwiesen wurden an die hiesigen im Felde liegenden Krieger 25,- Mark. und an das rote Kreuz: 25,- Mark.

1915 – 1917
keine Protokolle - vermutlich aufgrund des Krieges.

1918
In der außerordentlichen Generalversammlung am 26. Dezember 1918 wurden 13 neue Mitglieder aufgenommen.

1919
Zur Beschaffung von Licht bei den Abendturnstunden wurde dem Gastwirt Jakob Stumb der Ankauf von 1 Kg. Karbid auf Vereinskosten genehmigt.
Wiederanschluss an den Turngau Odenwald. Bau eines Geräteschuppens

1921
Mitgliedsbeiträge:
Turner männlich 50 Pfennig, Zöglinge männlich 25 Pfennig, Turnfreunde männlich 20 Pfennig monatlich.
Antrag an die Gemeinde Überlassung des Rathaussaals für turnerische Übungen. Beteiligung des Vereins am 25.jähr. Stiftungsfest von Hergershausen

1924 – 15jähriges Jubiläum
Bildung eines Festausschusses und eines Turnausschusses Auf Antrag des I. Vorsitzenden wurde anlässlich unseres 15-jährigen Bestehens der Gründer des Vereins, Herr Georg Krapp, einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt. Der Herbstturntag soll in Sickenhofen abgehalten werden. Aufnahme von weiblichen Mitgliedern. Der Beitrag für Turnerinnen wurde wie folgt geregelt: Turnerinnen ab 17 Jahren 50 Pfennig, unter 17 Jahren 25 Pfennig monatlich.

Notiz aus der Babenhäuser Zeitung
Programm zu dem am Sonntag, den 21.12.1924 im Gasthaus zum Löwen stattfindenden Theaterabends:
1. Begrüßung
2. Prolog
3. Großvaters Weihnachtsgrippe, in einem Aufzug
4. Der verhaftete Turnverein, turnerisches Lustspiel in einem Akt
5. Auf dem Turnerball, Volksstück in zwei Akten
6. Der Ökonomierat, Volksstück in zwei Akten
7. Des wilden Röschen Weihnachtsgabe, in einem Aufzug

1925
Ein Ball für den 2. Osterfeiertag wurde beschlossen. Teilnahme am Gauturnfest in Reichelsheim am 27. – 29. Juni

 

 

1925
Es wurde beschlossen, an die Gemeinde einen Antrag zur Gestaltung eines Sportplatzes zu richten.

1926
Der Jahresball soll am 17.1. bei Jakob Stumb stattfinden. Die Musik wurde dem Musikverein Sickenhofen für 50 M übertragen.

1928
Rücksprache zwecks Anschluss des elektr. Lichtes an der Kegelbahn zur Beleuchtung des Turnplatzes mit dem Wirt Jakob Stumb genommen.

1929
In der Generalversammlung am 10. Januar hat der Verein einstimmig beschlossen, dieses Jahr das Anturnen verbunden mit der 20jährigen Jubelfeier zu veranstalten. Der Vorstand wurde komplett wiedergewählt. Der Verein hat einstimmig beschlossen, dass bei einem Handballspiel sämtliche Zuschauer bezahlen müssen, 20 Pfennig Eintritt. Vereinsmitglieder zahlen 10 Pfennig Eintritt.

1930
Am 23. Februar fand eine Gauausschuss-Sitzung in Sickenhofen statt. (aus Chronik Turngau)

1931
Gauvertreter Dr. Georg Spalt (Spachbrücken) begrüßte zum Gauturntag am 15. März in Sickenhofen und wies auf die ungeheure Not des deutschen Volkes (Weltwirtschaftskrise) hin. Mit dem Gau-Ehrenbrief wurde Herr Seliger ausgezeichnet. (aus Chronik Turngau)

1932
In der Vorstandssitzung vom 12. September wurde einstimmig beschlossen, das frühere Vorstandsmitglied Wilhelm Pfeifer zum Ehrenmitglied zu ernennen

1933
Auf Grund des Gleichschaltungsgesetzes ist der seitherige Vorstand zurückgetreten.
Es geht zur Neuwahl. Als I. Vorsitzender wurde Gg. Ad. Trippel wieder gewählt. Der I. Vorsitzende hat sämtliche Vorstandsmitglieder wieder berufen.

1934
letzte Jahreshauptversammlung am 3. Januar ohne Neuwahl des Vorstandes. Im August gab es in Sickenhofen verschiedene Jugendtreffen. (Chronik
Turngau Odenwald)

Notiz aus der Babenhäuser Zeitung:
Am 11.02.1934 feierte der Turnverein Sickenhofen im Lokal „Zur Traube“ sein 25jähriges Jubiläum. Eingeladen hatte für den Turnrat der Vereinsvorsitzende Gg. Adam Trippel. Außer der Ehrung der Vereinsgründer wurden turnerische Darbietungen aller Abteilungen geboten.

Gruppenbild Turnerinnen 1934

Gustel Hermann geb. Roth, Katharina Ries geb. Groß, Christa Seliger geb. Schrod, Adam Trippel, Luise Schumann, Käthe Kalbfleisch geg. Hartmann, Amalie Trippel geb.  Groß, Kätha Klemme geb. Trippel, Martha Hagedorn geb. Krapp, Greta Auer geb. Groll, Lenchen Öchsler geb. Seliger, Mariechen Suerbier geb. Fischer, Mariechen Roth geb.  Trippel, Käthe Shari geb. Mohr, Dina Schweinsberger, Anna Schmitt

 

 

1935
Im Darmstädter Tageblatt finden wir einen Hinweis auf 3 Jugendturnfeste im Odenwaldkreis. Im Unterkreis 2 beteiligen sich rund 400 Teilnehmer in Schaafheim unter der Leitung von Adam Trippel, Sickenhofen. (Chronik Turngau Odenwald)

 

1943
Im Sommer Handballspiel in Langstadt Vorne sitzend Hans Schöffel. Vordere Reihe von links, Friedel Wiesinger, Mitte unbekannt und Helmut Mahr. Mittlere Reihe vorne links, Heinz Frieß, gefallen nur wenige Monate nach der Aufnahme des Bildes am 21.11.1943, Peter Roth, Georg Mohr, Reinhold Mayer und Fritz Weihert. Obere Reihe: beide unbekannt. Stehend vorne der damalige Betreuer Reinhard Seliger.

1948
Lt. Gem. Hess. Handballzeitung vom September fanden Handballspiele statt:
Babenhausen : Sickenhofen
Groß-Umstadt : Sickenhofen
Handball wurde bis ca. 1958 gespielt.

1974 - 1998
Der Sportverein SV 58 gründete für Frauen eine Turnabteilung. Leiterin wurde Sigrid Kraemer. Die Abteilung nannte sich „Frauen vom Steifen Knie“. Die ersten Turnstunden gestaltete Elisabeth Freund, bis Elke Bartusch die Übungsleitertätigkeit übernahm und das für viele Jahre. Im Frühjahr wurden 3 gemischte Kindergruppen gebildet:
3 – 5 Jahre Erika Schade und Eva Jehnke
6 – 9 Jahre Erika Schade, Ingrid Wiesinger und Heidrun Jäger,
10 – 13 Jahre Sigrid Kraemer
ab 14 Jahre Elisabeth Freund

Den Übungsleiterlehrgang, B-Schein, machten Elisabeth Freund, Ingrid Wiesinger, Sigrid Kraemer, Eva Jehnke und Heidrun Jäger.

1989 - 15 Jahre Steifes Knie beim SV58 Frauen unter der Leitung von Elke Bartusch, kleine Garde mit Erika Schade und Eva Jehnke sowie mittlere und große Garde mit Sigrid Kraemer.

Eine Theatergruppe mit Ingrid Wiesinger, Edeltraud Trippel und Inge Hartenstein wurde integriert. Später kamen auch Männer dazu, u. a. Hans Dieter Hardt. Regie führte Elisabeth Freund. Theatervorführungen gab es zunächst bei Veranstaltungen des SV 58, später auch separate Theaterabende.
Die Theatergruppe existierte bis 1987.
 

1987 - Steifes Knie bei der 1000-Jahrfeier in Sickenhofen

1982
übergab Sigrid Kraemer die Leitung der Turnabteilung an Charlotte Bachmann ab. Aufgrund der großen Beteiligung der Frauengruppe an den Übungsstunden
wurde sie 1987 in 2 Gruppen aufgeteilt: Elke Bartusch übernahm die älteren Teilnehmerinnen und ihre Tochter Marion die jüngeren.

1990
übernahm Margit Köhler aufgrund von Marions Babypause deren Turnstunden und wurde 1993 von Conny Kolb abgelöst.

1996
wurde Doris Ullrich zur Leiterin der Turnabteilung gewählt.

1998
löste Hanna Cordier sie ab. Zu diesem Zeitpunkt waren Übungsleiterinnen für das Kinderturnen: Doris Ullrich, Sabine Rinke, Sandra Rebscher, Uschi Liebald, Diana
Arheiliger, Gabi Kalbfleisch und Pascal Hartenstein.

1998
Paul Scholz vom Turnverein Hergershausen stellte aufgrund seiner Tätigkeit im Turngau Odenwald fest, dass der 1909 gegründete Turnverein von Sickenhofen weiterhin besteht. In der Versammlung am 1. September 1998 in der Mehrzweckhalle von Sickenhofen beschlossen dann 60 von 70 Anwesenden die Wiederaktivierung des Vereins. Er erhält die Bezeichnung TV 1909 Sickenhofen e. V.

Wahl des Vorstandes:
1. Vorsitzende      Hanna Cordier
2. Vorsitzende      Edeltraud Trippel
Rechnerin             Ursula Reining
Schriftführerin       Ingrid Altmann
Pressewartin        Gerlinde Mohr
Jugendwartin        Doris Ullrich

Erweiterter Vorstand:
Frauenwartinnen Gruppe I      Inge Trippel u. Else Schimmer
Frauenwartin Gruppe II           Belinda Jacob
Vergnügungsausschuss          Heike Heil, Karola Trippel, Dagmar Bartusch, Erika Wiesinger
Kassenprüfer                           Ursula Pilger, Gertrude Roth

Übungsleiterin der Turnerfrauen vom Steifen Knie Gruppe I und II ist Conny Kolb

1999
29. Mai 25-jährige Jubiläumsfest der Turner-Frauen vom Steifen Knie. An dem von der Vereinsgemeinschaft Sickenhofen am 23. Oktober veranstalteten Dorfabend erhielt unsere Übungsleiterin Conny Kolb die Auszeichnung des Prädikates „Pluspunkt Gesundheit“ vom Leiter des Turngau Odenwald für unseren Verein überreicht.

2000
Das Mutter- und Kind-Turnen startete am 10. Januar mit Dagmar Bartusch und Belinda Jacob als Übungsleiter. Ab März konnte unser Verein einen Rückenschulkurs unter Leitung von Conny Kolb anbieten. Ebenfalls angeboten wird Step-Aerobic von der Übungsleiterin Gisela Knies. Im August wurden alle vor dem Krieg in den Turnverein eingetretenen Mitglieder in gemütlicher Runde zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Doris Ulrich erhielt für die Ausbildung „rückengerechtes Kinderturnen“ das Prädikat „Pluspunkt Gesundheit“ vom Leiter des Turngau Odenwald im November für unseren Verein überreicht.

2001
Ab Mai gibt es eine Ju-Jutsu-Gruppe mit den Trainern Steffen Jacob und Johann Dobrocsi. Eine einwöchige Skifreizeit wird ab sofort jedes Jahr unter der Leitung von Werner Reining durchgeführt.

2002
Aus der Frauenturngruppe II hat sich eine Tanzgruppe organisiert, die „Tanzmäuse“, die bei Karnevalveranstaltungen auftreten, u. a. in der
Partnergemeinde Lichtentanne.

2003
Unter der Leitung von Tobias Reuling gab es die Breakdance-Gruppe in unserem Verein, die leider nach der Hochzeit von Tobias wieder aufgelöst
wurde. Ju-Jutsu wird abgelöst durch Yin-Do-Yutsu und hat einen neuen Trainer, Werner Muck.

2004
Unsere Turnerfrauen wollten es genau wissen und traten nach ettlichen Trainingsstunden an der Kerb gegen den Sportverein SV 58 an und gewannen das Fußballspiel!!! Eine Aprés Ski-Party veranstaltete unser Turnverein zusammen mit dem Angelsportverein von Sickenhofen.

2005
In der Jahreshauptversammlung wird der Bau einer Leichtathletikanlage beschlossen und unsere Conny Kolb erhält wiederum die Auszeichnung des Prädikates „Pluspunkt Gesundheit“ für unseren Turnverein durch den Leiter des Turngau Odenwald zuerkannt.

2006
Nordic-Walking gibt es ab Januar unter der Leitung von Hanna Cordier. Im Mai wurde für den Verein ein Schaukasten an der Mauer des Anwesens Rapp in der Straße „Zum Sickenhöfer See“ angebracht, hier sind die neuesten Information ausgehängt.

2006
24 Kinder der städtischen Feríenspiele wurden einen Nachmittag von unserem Turnverein betreut.

2007
Ab Oktober gibt es eine aktive Männerturngruppe im Turnverein. Am 27. Oktober veranstaltet der Verein einen Kinderturntag, angeregt von der Barmer Krankenkasse.

2008

Vorstandswahl in der Jahreshauptversammlung am 4. März
1. Vorsitzende      Hanna Cordier
2. Vorsitzende      Edeltraud Trippel
Rechnerin             Ursula Reining
Schriftführerin       Ingrid Altmann
Pressewartin        Gerlinde Mohr
Jugendwartin       Karola Trippel
Doris Ullrich hat ihr Amt niedergelegt, da sie nach Dieburg umgezogen ist.

 

Geschäftsführender Vorstand 2009

Erweiterter Vorstand:
Frauenwartin Gruppe I      Marga Heil, Liselotte Steinkopf, Christa Baum
Frauenwartin Gruppe II     Karola Trippel, Gertrude Roth, Manuela Nickel
Vergnügungsausschuss    Dagmar Bartusch, Angie Partsch, Belinda Jacob, Gertrude Roth, Julia Hennig, Ulrike Schimpf
Kassenprüfer                    Brigitte Wahl, Gertrude Roth

Spatenstich der Leichtathletikanlage war am 5. Oktober. Feier des 10jährigen Jubiläums der Wiederaktivierung unseres Turnvereins für die Mitglieder mit Ehrungen zu 10jähriger Mitgliedschaft.

2009
Unser 100jähriges Jubiläumsjahr feiern wir am Donnerstag, 21. Mai 2009.

Die vielen Veranstaltungen, die jedes Jahr durchgeführt werden, zeigen, dass unser Turnverein nicht nur wegen der Turnstunden interessant ist. Man will auch am Vereinsleben teilhaben. Durchgeführt werden Winterwanderung im Januar, Närrischer Turnstunde,  Baby-Basare, Ostermarkt, Vorosterfeier für die Kinder, Frühlingsfest, Sommerferienprogramm, Teilnahme am Feuerwehrfest und an der Kerb, Martinsumzug und Weihnachtsfeiern und vieles mehr.